Mitteldeutsche Straße der Braunkohle
Start Anliegen Themen Regionen Karte Verein Aktuell Publikationen
Forum Partner
"Auf der Straße der Braunkohle"

dritte, erheblich erweiterte Neuauflage, im Buchhandel erhältlich

KOHLEBAHN MEUSELWITZ - REGIS-BREITINGEN, KULTURBAHNHOF MEUSELWITZ

Dank engagierter Kohlebahnfans und umsichtiger Kommunalpolitiker wurde erreicht, dass das letzte Stück von einst 1500km Kohlebahnstrecke für die Nachwelt erhalten werden konnte.

Als Ausgangspunkt bot sich der Kohlebahnstützpunkt Haselbach an, der von der Streckeneröffnung im April 1998 bis zur Streckenerweiterung 2002 zum Bahnhof Meuselwitz als Betriebsstätte und Museum diente. Noch heute wird der Bahnhof als Veranstaltungsort für die Westerntage als wichtigstes Vereinsevent genutzt. Der ehemalige DB-Bahnhof Meuselwitz hat sich zum „Kulturbahnhof“ entwickelt. Im Lokschuppen und weiträumigen Freigelände sind Museums- und Betriebsfahrzeuge, in der „Lokleitung“ Modelle von Bergbau- und Bahnanlagen zu bestaunen. Vom Bahnhof Meuselwitz setzen sich Züge mit offenen und geschlossenen Personenwagen, Salon- und Speisewagen durch das schöne Schnaudertal, über sanierte Tagebauflächen, durch den Kammerforst bis in das sächsische Regis-Breitingen in Bewegung. An den Haltestellen Schnaudertal, Wintersdorf und Haselbach laden die unterschiedlichsten Wanderziele zum Ausstieg ein. Im Zug ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Der Lokschuppen hat sich zu einem beliebten Veranstaltungs- und Bewirtungsort, auch für Familien- oder Firmenfeiern, entwickelt.

Für die nahe Zukunft ist eine Anbindung von der Hauptstrecke im Kammerforst an das sich entwickelnde Naherholungsgebiet Haselbacher See geplant. Damit sowie mit einer Streckenerweiterung in das Leipziger Neuseenland könnte eine bessere Verknüpfung mit anderen touristischen Angeboten erreicht werden. Ein besonderer Zuschauermagnet ist die seit 2004 wieder in Betrieb genommene, 55-jahrige EL3, die an besonderen Fahrtagen bzw. nach Vorbestellung zu erleben ist.

Die Kohlebahn verkehrt nach einem Jahresfahrplan, vorwiegend an Sonntagen. Sonderfahrten sind ganzjährig möglich. Eine günstige Personenverkehrsanbindung besteht über den DBHaltepunkt Regis-Breitingen in den Richtungen Leipzig sowie Altenburg-Zwickau/Plauen.


Verein Kohlebahn e.V.
Georgenstraße 46
04610 Meuselwitz
Tel.: 03448 752-550
Fax: 03448 752-144
E-Mail: kohlebahn.meuselwitz@freenet.de

(c) Mitteldeutsche Straße der Braunkohle e.V. 1996-2017 | Impressum | Redaktion | Kontakt